Anschrift

Müller-Gnadenegg-Weg 4
86633 Neuburg an der Donau

Kontakt

Kontaktperson Thomas Bauch
Telefon 08431 540
Fax 08431 541009
E-Mail info@neuburg.ameos.de
Web www.ameos.de

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 20:00 Uhr
Dienstag 10:00 - 20:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 20:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 20:00 Uhr
Freitag 10:00 - 20:00 Uhr
Samstag 10:00 - 20:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 20:00 Uhr

AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg

Das AMEOS Klinikum St. Elisabeth in Neuburg an der Donau besteht aus einem Akutkrankenhaus und einer Klinik speziell für Kinder und Jugendliche. Zudem ist das AMEOS Klinikum St. Elisabeth aufgeteilt in mehrere Hauptfachabteilungen. Angefangen bei Anästhesie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, über Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin mit einem Perinatalzentrum und einer Abteilung für Psychosomatik für Kinder und Jugendliche sowie einer Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.

Das Angebotsspektrum des AMEOS Klinikum St. Elisabeth wird außerdem noch ergänzt durch die Allgemein- und Viszeralchirurgie, die Orthopädie und Unfallchirurgie sowie dem interdisziplinären Schmerzzentrum. Das Poliklinikum Neuburg ergänzt im Bereich Innere Medizin, Gastroenterologie und Proktologie, Chirurgie und Unfallchirurgie, Frauenheilkunde und Kinderkardiologie das ambulante Angebot. Im AMEOS Institut Süd – Neuburg ist die Berufsfachschule für Pflegeberufe beheimatet.

Seit 01.07.2022 gehört das Neuburger Krankenhaus zur AMEOS Gruppe und nicht mehr zur katholischen Jugendfürsorge der Diözese Neuburg.

News

17.07.2024 Am 6. Juli 2024 um 18.38 Uhr erblickte der kleine Jannis als 500. Geburt im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg das Licht der Welt. Der kleine Sonnenschein wog zu seiner Geburt 3080 Gramm und maß ganze 50 cm. Mutter Marina und ihr Sohn sind wohlauf. Für die glücklichen Eltern ist Jannis das zweite Kind neben Tochter Amelie. Im Namen der Krankenhausdirektion gratulierte das Team der Geburtshilfe der glücklichen Familie Jüttner zur Geburt ihres Sohnes. Seit Jahren kann sich das Team über hohe Geburtszahlen freuen. „Wir können einen Aufwärtstrend bei den Geburten im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg feststellen, das freut uns natürlich sehr und ist eine äußerst vertrauensvolle Anerkennung für unsere gute Arbeit hier in Neuburg“, so Teodor Florin Legian, Oberarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg. In der Geburtshilfestation werden jedes Jahr an die tausend Kinder geboren. Dabei bietet das erfahrene Team aus Hebammen, Pflegekräften, Ärztinnen und Ärzten Schwangeren eine umfassende Betreuung, die von der Geburtsvorbereitung über die Entbindung bis zur Nachsorge von Mutter und Kind reicht. Der nächste Informationsabend für werdende Eltern findet am Donnerstag, den 25.07.2024 um 18 Uhr im AMEOS Institut Süd – Neuburg (Bahnhofstraße 103 b) in der Berufsfachschule statt. Die Veranstaltung ist für alle Schwangeren ab der 30. Schwangerschaftswoche mit ihren Partnern gedacht. Ein interdisziplinäres Team des AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg beantwortet Fragen rund um die Geburt und es können auch die Räumlichkeiten vor Ort besichtigt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Termine und Informationen finden sich unter www.ameos.de/geburt-neuburg.
15.07.2024 Im Krankenhausalltag kommt es regelmäßig zu Fragestellungen, die grundsätzliche ethische Wertentscheidungen verlangen. Die Mitglieder des Klinischen Ethikkomitees (KEK) stehen den Patientinnen und Patienten, den Mitarbeitenden, Angehörigen sowie Betreuerinnen und Betreuern als Ansprechperson zur Verfügung, wenn es um die Bewältigung ethischer Fragestellungen und Konflikte im Rahmen der medizinischen Versorgung geht. Im Mittelpunkt des Handelns stehen die anvertrauten Personen mit ihren Erkrankungen und Einschränkungen sowie ihren Ressourcen und Fähigkeiten. Das Ziel des Klinischen Ethikkomitees ist die Gesundheit und Lebensqualität der anvertrauten Menschen. Das Klinische Ethikkomitee gibt Empfehlungen grundsätzlicher und einzelfallbezogener Fragestellungen. Die Arbeit des Klinischen Ethikkomitees soll allen Beteiligten und Betroffenen helfen, ethische Fragestellungen im klinischen Alltag sicher bewältigen und verarbeiten zu können. Im klinischen Alltag müssen ethische Fragen in der Patientenversorgung entschieden werden, die über rein fachliche Urteile hinausgehen. So kann infrage stehen, ob eine bestimmte ärztliche oder pflegerische Maßnahme das Wohlergehen eines Patienten fördert und seinem Willen entspricht. Bei ethischen Fallbesprechungen hilft ein Moderator dem Team vor Ort dabei, gemeinsam die Wahrnehmungen und Werthaltungen aller Beteiligten aufzuarbeiten und systematisch darüber zu beraten, welche Vorgehensweise in der vorliegenden Situation am besten begründet ist. Die Mitglieder des neu zusammengesetzten Klinischen Ethikkomitees im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg sind auf ethisch anspruchsvolle Fragestellungen spezialisiert, erfahren, bestens ausgebildet und eigens dafür geschult. Patientinnen und Patienten werden in ihrem Interesse durch das unabhängige Beratungsgremium individuell und verantwortungsvoll vertreten. „Ziel ist es, eine Lösung im bestmöglichen Sinne der Patientin oder des Patienten zu finden“, so Dr. Achim Wolf, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender des Klinischen Ethikkomitees des AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg. Das Klinische Ethikkomitee ist ein unabhängiges Beratungsgremium am AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg. Es wurde im Januar 2024 wieder neu konstituiert und setzt sich aus Vertretern des ärztlichen Dienstes, der Pflege, der Klinikseelsorge, des Sozialdienstes und der Klinikleitung zusammen. Die Mitglieder sind in verschiedenen Funktionen, Disziplinen und Hierarchieebenen am Klinikum tätig. Weitere Informationen über das Klinische Ethikkomitee und zu den Mitgliedern finden sich unter folgendem Link: https://www.ameos.de/ameos-klinikum-st-elisabeth-neuburg/ihr-aufenthalt/klinisches-ethikkomitee/.
08.07.2024 Zum 01.07.2024 hat Dr. Peter M. Reil die Stelle als Chefarzt in der Klinik für Innere Medizin, Abteilung Innere Medizin I - Kardiologie übernommen. Zuletzt war er als leitender Oberarzt im Klinikum Ingolstadt in der Medizinischen Klinik 1 beschäftigt und wechselte nun zum AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg. Der gebürtige Schrobenhausener ist Facharzt für Innere Medizin sowie Innere Medizin und Kardiologie mit den Zusatzbezeichnungen Notfallmedizin und Internistische Intensivmedizin. Dr. Reil hat die Zusatzqualifikationen Kardiovaskuläre Intensiv- und Notfallmedizin, Interventionelle Kardiologie sowie Herzinsuffizienz. Somit tritt Dr. Peter M. Reil die Nachfolge von Dr. Harald Franck an und wird im Bereich der Kardiologie das Herzkatheterlabor übernehmen. Schwerpunkte seiner Arbeit in Neuburg werden die Therapie von Erkrankungen des Herzkreislaufsystems sowie der Ausbau der interventionellen Möglichkeiten im Herzkatheterlabor auf hohem medizinischen Niveau sein. „Ich bin sehr erfreut darüber, dass ich die Position als Chefarzt in der Klinik für Innere Medizin, Abteilung Innere Medizin I - Kardiologie am AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg übernehmen darf. In Neuburg habe ich eine gut funktionierende Innere Medizin und Kardiologie vorgefunden, mit einem hochmodernen Herzkatheterlabor und hochmotiviertem ärztlichen und pflegerischen Personal. Ich stelle mich gerne den neuen medizinischen Herausforderungen und freue mich auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Chefarztkolleginnen und -kollegen“, so der neue Chefarzt Dr. Peter M. Reil. „Mit Dr. Reil konnten wir einen qualifizierten und erfahrenen Spezialisten für das AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg gewinnen und freuen uns auf seine Fachexpertise im Bereich Kardiologie sowie eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, betont Julia Schicktanz, Krankenhausdirektorin am AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg. „An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Dr. Johannes Ketterle bedanken, der kommissarisch den Chefarztposten übernommen hat. Wir sind dankbar, dass Dr. Ketterle auch weiterhin als leitender Oberarzt in der Klinik für Innere Medizin, Abteilung Innere Medizin I - Kardiologie in unserem Haus tätig ist“, so Schicktanz.

Produktgruppen

  • Anästhesie
  • Chirurgie
  • Geburtshilfe
  • Innere Medizin
  • Kinder- und Jugendmedizin

Kompetenzen

  • Zentrum für Gelenkersatz
  • Interdisziplinäres Schmerzzentrum
  • Sozialpädiatrisches Zentrum
  • Medizinisches Versorgungszentrum
  • Ausbildungsbetrieb
Nur wenige Handgriffe und die Web-App ist installiert. Klicke unten auf und dann "Zum Home-Bildschirm". Bestätige die Installation abschließend mit “Hinzufügen”.